Anno 1800 stockt oder ruckelt? Meine Tipps dagegen

Anno-1800-Spieler werden es kennen: Das Spiel startet flüssig, aber nach und nach wird es spürbar gebremst. Hier und da ruckeln Animationen, dort stockt etwas. Nach mehr als 250 Stunden mit Anno 1800 habe ich ein paar Tipps dazu für euch.

Mir fiel das Problem mit Anno 1800 das erste Mal stark auf, als ich mehrere Grafikeinstellungen im Spiel testete. Durch das Runterfahren der Auflösung lief auf einmal alles viel flüssiger und schneller. Dabei hatte ich Anno 1800 bis dahin weniger als Grafik-intensives Spiel wahrgenommen. Je länger ich spielte, umso mehr fand ich auch einen weiteren Faktor.

Überforderte Grafikkarte: Warum Anno 1800 diese beansprucht und was man dagegen tun kann

Das Problem bei einer überforderten Grafikkarte

Eigentlich wirkt Anno 1800 nicht wie ein Spiel, dass besonders viel Grafikleistung benötigt. Es gibt keine krassen Spezialeffekte oder ähnliche Elemente. Dennoch ist Anno 1800 nicht unhübsch. Und der Wuselfaktor bringt einen gewissen Grafikanspruch mit sich.

Meiner Beobachtung ist aber der entscheidende Faktor ein anderer. Nämlich Rauch. In vielen Spielen beobachtete ich ein Abnehmen der FPS (= Frames per Second. Die Anzahl an Bildern, die pro Sekunde auf dem Bildschirm zu sehen sind) und damit ein gefühltes Stocken, wenn ich anfing Gebäude mit einer hohen Rauchproduktion zu bauen. Dazu gehören z.B. Köhlereien, Hochofen, Messinghütten und ähnliche.

Das, verbunden mit einer Zunahme an Bewegungen, (mehr Schiffe, mehr Gebäude, mehr Lastwagen) setzt der Grafikkarte zu.

Die Lösung bei einer überforderten Grafikkarte

Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit denen man bei einer überforderten Grafikkarte zu einem flüssigeren Spiel kommt.

  • KI-Mitspieler deaktivieren: Je mehr Mitspieler es gibt, umso mehr Bewegung gibt es im Spiel. Das lässt sich verhindern, indem z.B. Piraten oder Mitspieler deaktiviert werden.
  • Grafikeinstellungen runterfahren: In den Einstellungen von Anno 1800 lassen sich die Grafikeinstellungen verringern. Besonders die Auflösung ist dabei ein entscheidender Faktor.
  • Grafikkarte verbessern: Eine optimierte Kühlung, Übertaktung oder eine bessere Grafikkarte kann das Problem natürlich auch klären.

Überforderter Prozessor: Darum braucht Anno 1800 diesen so dringend und so lässt er sich entlasten

Das Problem bei einem überforderten Prozessor

Bei einem Strategiespiel wie Anno 1800 nimmt der Prozessor eine zentrale Rolle ein. Denn der Prozessor trägt Verantwortung für die Berechnung von…

  • dem Be- und Entladen der Schiffe
  • der Produktionsrate der jeweiligen Gebäude
  • den Einnahmen
  • den Ausgaben
  • dem Verbrauch von Gütern durch deine Einwohner

…und einiges mehr. Es ist daher nur nachvollziehbar, dass der Prozessor mit fortwährendem Spiel immer näher an seine Grenzen kommt und schließlich ein ruckeln oder stocken entstehen kann.

Die Lösung bei einem überforderten Prozessor

  • KI-Mitspieler deaktivieren: So konnte ich den Prozessor enorm entlasten. Nur logisch, denn die Berechnung aller genannten Faktoren geht einfacher, wenn sie nur für eine Person, statt 4 gemacht werden muss.
  • Prozessor upgraden: Ein stärkerer Prozessor kann dabei helfen weiter zu kommen. Aber auch dieser wird ab einem bestimmten Punkt wahrscheinlich an seine Grenzen kommen.

Überfüllter Arbeitsspeicher: Warum Anno 1800 ihn braucht und was ihr zur Entlastung tun könnt

Das Problem bei überfülltem Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher hat die Aufgabe Informationen zwischenzuspeichern. So müssen sie nicht immer wieder neu berechnet werden, sondern der Computer kann direkt auf die Ergebnisse zugreifen. Bei einem Spiel wie Anno 1800 gibt es einige Informationen, die immer wieder benötigt werden. Je kleiner der Arbeitsspeicher ist, umso schneller ist dieser aber voll und löscht alte Informationen, damit neue gespeichert werden können. Das bewirkt, dass das Spiel ins stocken kommt.

Die Lösung bei überfülltem Arbeitsspeicher

Soweit ich weiß gibt es nur wenig Möglichkeiten, Anno 1800 mit einem kleinen Arbeitsspeicher flüssig zu spielen. Zwei Lösungen könnten helfen:

  • Speicher schaffen: Du kannst im Hintergrund laufende Programme auf deinem Computer schließen, um Speicher zu leeren.
  • Speicher aufrüsten: In Notebooks könnte es schwieriger sein, PCs lassen sich aber recht gut mit größerem Arbeitsspeicher erweitern.

So findest du das Problem bei dir

Wie beschrieben können mehrere Faktoren dafür verantwortlich sein, dass Anno 1800 nicht flüssig läuft und stockt. Um herauszufinden woran es liegt, könnt ihr mit einem Rechtsklick auf die Taskleiste von Windows den Task-Manager öffnen. Dort findet ihr den Reiter „Leistung“ und könnt an diesem sehen, welche Komponenten eures Systems belastet werden. Diese sind wie folgt zu verstehen:

  • Merkt ihr, dass die Flüssigkeit des Spiels abnimmt und seht, dass der Arbeitsspeicher voll ist, dann scheint er das Problem zu sein.
  • Der Wert für die CPU erklärt, wie stark der Prozessor ausgelastet ist.
  • Der Wert für GPU erklärt, wie sehr die Grafikkarte ausgelastet ist.

Ist einer der Faktoren immer wieder an seinen Grenzen, dürfte er für das Stocken in Anno 1800 verantwortlich sein.

Ich wünsche viel Erfolg beim Optimieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.