Shop Titans: Meine Erfahrungen nach 4 Monaten

Seit einigen Wochen hat sich eine neue App auf meinem iPad durchgesetzt: Shop Titans. Heute nehme ich euch in die App mit und erkläre, was sie so interessant macht.

Shop Titans zusammengefasst

Bei Shop Titans übernimmst du die Rolle eines Ladenbetreibers. Aber was du verkaufst, hat es in sich. Keine Suppen, Backwaren oder ähnliches, sondern Ausrüstung für die größten Helden des Landes!

Deine primäre Aufgabe ist es deinen Laden aufzubauen und zu entwickeln. Auf deinem Weg warten einige spannende Abenteuer.

Die wichtigsten Spielmechaniken

Dein Laden

Wie der Name vermuten lässt, geht es bei Shop Titans um einen Shop. Er ist ein wichtiges Kernelement. Hier gibst du Waren in Auftrag, kümmerst dich um deine Kunden und gestaltest deine Ladenfläche. Hier werden auch Waren verkauft und es kann gefeilscht werden.

Stadtentwicklung

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Stadtentwicklung. Dort sind alle Arbeiter, die die Waren bearbeiten Zuhause. Um diese zu verbessern sowie besondere Boni freizuschalten, investiert man in die Stadt.

Marktplatz

Neben den Abenteurern, die regelmäßig in den Laden kommen, gibt es auch den freien Marktplatz. Hier können Waren von und an andere Spieler gekauft sowie verkauft werden. Wer schlau arbeitet kann dabei einiges an Gold verdienen.

Die Quests

Viele Zutaten, die für das Zubereiten von Waren benötigt werden, müssen erst mal gefunden werden. Hier kommen die Quests ins Spiel. Abenteurer werden zu diesen losgeschickt und kommen mit wertvollen Waren wieder.

Die Gilde

Damit das Spielen besser gelingt, macht es Sinn Teil einer Gilde zu werden. Diese liefert nicht nur einige Bonis, sondern erlaubt es auch gemeinsam in die Gebäude der Stadt zu investieren.

Hier einmal einen Blick ins Spiel:

Meine Tipps für Shop-Titans-Spieler

Ich spiele Shop Titans seit einer Weile. Auch wenn ich noch nicht auf dem maximalen Level bin, kann ich euch vielleicht einige Tipps mitgeben.

Du brauchst Gold? – Den Marktplatz nutzen

Der Marktplatz ist eine wundervolle Möglichkeit um mit wenig Aufwand viel Gold zu verdienen. Besonders teurere Produkte kannst du dort für etwa den doppelten Wert in kurzer Zeit verkaufen.

Truhen – zum richtigen Zeitpunkt verkaufen oder auch behalten

Truhen können auf dem Marktplatz einiges an Gold einbringen – haben häufig aber auch wertvolle Inhalte, die man gut gebrauchen könnte.

Mein Tipp ist: Verkauft Truhen, wenn sie einen guten Preis bringen und ihr den Inhalt nicht dringend braucht. Wo Truhen wenig Gold bringen oder Dinge benötigt (z.B. Entwurfsschriftrollen), benutzt sie selbst.

Mit der Gilde geht es einfacher

Das Aufbauen der Stadt verschlingt viel Gold. Es ist daher hilfreich sich einer starken Gilde anzuschließen und so gemeinsam in Gebäude investieren zu können.

Über die Gilde gibt es auch immer wieder Geschenke und Belohnungen.

Produktion beschleunigen und Entwürfe schneller freischalten

Die Produkte bei Shop Titans haben unterschiedlichen Wert. So bringt ein Wurfspieß etwa 290 Gold. Ein Himmlischer Stab schon 60.500 Gold. Es lohnt daher schnell in den Aufstieg zu investieren und neue Entwürfe zu erreichen.

Wie du mit In-App-Käufen Shop Titans noch umfangreicher nutzt

Shop Titans kann kostenfrei gespielt werden. Wie von vielen anderen Spielen aber bekannt, kann durch zusätzliches Geld zusätzliche Vorteile freigeschaltet werden.

Die zwei Premium-Gebäude: Labor und Akademie

Die Entwickler von Shop Titans haben eine interessante Mechanik in das Spiel eingebaut: Kostenpflichtige Gebäude mit eigenen Entwurfs-Kategorien.

Während im Labor Schusswaffen und Armbrüste hergestellt werden, konzentriert man sich in der Akademie auf Zauberstäbe und Runensteine

Der „Königlicher Händler“ (monatliches Abo)

Neben den beiden Gebäuden gibt es den „Königlichen Händler“. Hierbei handelt es sich um ein Abo, das einige interessante Vorteile mit sich bringt:

  • Rüstungen können für Gold repariert werden
  • Zusätzliche Beute bei Abenteuern
  • Zusätzliche Beute bei Events
  • Vergünstigungen beim Glückspalast

Die Gebühren liegen bei monatlich um die 10 Euro. Vor allem die zusätzliche Beute ist (Achtung Wortspiel) Gold wert. Doch auch das Reparieren von Rüstungen wird im späteren Spielverlauf viel Gold sparen können.

Weitere In-App-Käufe

Neben den erwähnten In-App-Käufen findet man in Shop Titans einige weitere Angebote. Diese beinhalten unter anderem Münzen für Champions, seltene Items, Diamanten (Premium-In-App-Währung) und, wohl am wertvollsten: Entwürfe für neue Gegenstände.

Shop Titans – auch etwas für dich?

Ich finde Shop Titans spannend gemacht. Es vereint mehrere Elemente. Man betreibt nicht nur einen Shop, baut nicht nur eine Stadt auf, schickt nicht nur Helden auf Reisen, sondern macht alles zusammen.

Falls ihr ein neues Spiel sucht, schaut vorbei und lernt es kennen. Vielleicht ist es ja auch etwas für euch.

Ihr findet Shop Titans coolerweise nicht nur für euer Smartphone oder Tablet, sondern auch für den PC. Hier die Links:

Viel Spaß beim Spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.